Volumenkampagne für institutionelle Kreditvergabe


INS-Kredite werden nun über UTA unterstützt, zusammen mit laufenden Kampagnen

  • 0 Zinsen Kredite können weiterhin in Anspruch genommen werden und das zinsfreie Kontingent wird durch Ihr Derivat- und/oder Spot-Handelsvolumen bestimmt. Bitte beachten Sie, dass das Handelsvolumen für alle token mit 0 Gebühr für Werbezwecke nicht in dieses Volumen einbezogen wird.
  • Es werden Zinsen für jeden Betrag über dem zinsfreien Kontingent berechnet.

INS_UPDATED.jpeg

Das aktualisierte institutionelle Kreditprodukt soll Ihre institutionelle Handelsstrategie ergänzen und die Kapitaleffizienz durch eine gestaffelte Kreditstruktur mit Rabattmechanismus verbessern, um den Handelsaktivitäten Anreize zu bieten.

Bitte beachten Sie, dass Bybit das alleinige Ermessen und das Recht hat, die Bedingungen zu ändern, einschließlich der Kampagnenrichtlinien zu Gebühren und Zinssätzen, wenn dies erforderlich ist, ohne vorherige Ankündigung an Sie.

Wir verstehen, dass Sie möglicherweise Fragen zu diesem Update haben. Daher haben wir eine Liste häufig gestellter Fragen hinzugefügt, um Ihnen das institutionelle Kreditprodukt besser zu erklären.

Häufig gestellte Fragen

1. Ist es möglich, mehrere Volumenanforderungen zu erfüllen und ein zinsfreies Kontingent anzusammeln?

Antwort: Benutzer können nur für ein Derivate-Handelsvolumen-Tier und ein Spot-Handelsvolumen-Tier für ein zinsfreies Kontingent berechtigt sein. Die Berechnung erfolgt monatlich und Ihr jeweiliger Kontomanager informiert Sie über das höchste verfügbare zinsfreie Kontingent.

Szenario 1: Der Benutzer leiht sich 4 Mio. $ und erzielt ein Volumen von 80 Mio. $ im Spot-Maker und 200 Mio. $ im Derivate-Taker.

Zinsfrei: 3 Mio. $ (Spot) + 1 Mio. $ (Derivate) = Insgesamt 4 Mio. $

Zinspflichtig: 0 $

Hinweis: Benutzer können nur für ein Derivate-Handelsvolumen-Tier und ein Spot-Handelsvolumen-Tier ein zinsfreies Kontingent erhalten.

Szenario 2: Der Benutzer leiht sich 12 Mio. $ und erzielt ein Volumen von 200 Mio. $ im Spot-Taker und 3,5 Mrd. $ im Derivate-Maker.

Zinsfrei: 10 Mio. $ (Max. zinsfreier Betrag)

Zinspflichtig: 2 Mio. $ (Restbetrag des 12 Mio. $-Kredits)

Hinweis: Das zinsfreie Kreditkontingent für institutionelle Kredite ist unabhängig vom Handelsvolumen auf maximal 10 Mio. $ begrenzt, unabhängig von der Performance im Derivate- und Spotmarkt.

Szenario 3: Der Benutzer leiht sich 13 Mio. $ und erzielt ein Volumen von 2 Mrd. $ im Derivate-Maker und 500 Mio. $ im Derivate-Taker.

Zinsfrei: 6 Mio. $ (Derivate-Maker*)

Zinspflichtig: 7 Mio. $

Hinweis: Es wird nur das höchste erreichte Tier entweder im Maker- oder Taker-Volumen einmal für Derivate und einmal für Spot gezählt.

2. Wie werden die Zinsen berechnet?

Antwort: Der Zinssatz wird nach Absprache mit Ihrem Kontomanager festgelegt. Im ersten Monat basieren die Zinsen auf Ihrer aktuellen Volumenleistung zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme. Die Zinsen für den zweiten Monat basieren auf der Leistung des ersten Monats und so weiter.

3. Gibt es eine Regelung für vorzeitige Rückzahlung?

Antwort: Sofern keine Sonderregelung genehmigt wurde, gibt es eine Strafklausel, die von den Teilnehmern verlangt, 20% der verbleibenden zusammengerechneten Zinsen des Monats zu zahlen.

Szenario: Ein Benutzer stimmt einer Teilnahme für 4 Monate zu einem jährlichen Zinssatz von 3,92% zu. Nach 1 Monat beantragt der Benutzer eine vorzeitige Rückzahlung des Kredits.

Berechnung:

Der monatliche Zinssatz wird berechnet als 3,92% / 12 = 0,3266%.

Die für den ersten Monat angefallenen Zinsen betragen 0,3266%.

Da der Teilnehmer den Kredit nach einem Monat zurückgibt, verbleiben drei Monate.

Die Strafe für vorzeitige Rückzahlung beträgt 20% der verbleibenden Zinsen und wird wie folgt berechnet: 0,3266% * 3 * 0,2 = 0,196%.

4. Wo finde ich die Produktspezifikationen?

Antwort: Informationen zu den Produktspezifikationen finden Sie in diesem Hilfeartikel im Help Center.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, zögern Sie nicht, sich an Ihren Bybit-Kontomanager zu wenden.



Quelle: Bybit Blog