Juni Kryptoökonomischer Kalender – Luno


Der Markt hat nach einer Phase der relativen Ruhe wieder Fahrt aufgenommen, wobei Bitcoin und Ethereum erneut auf Höchststände zusteuern. Die Preisbewegungen erfolgen vor dem Hintergrund positiver Nachrichten über die Inflation und Spekulationen über die Zulassung eines Ethereum-ETFs. Diese externen und internen Ereignisse werden voraussichtlich auch im Juni eine Rolle spielen, aber in welche Richtung wird sich der Markt entwickeln? Lassen Sie uns diese Bewegungen überprüfen und einen Blick auf den kommenden Monat werfen – es deutet darauf hin, dass ein geschäftiger Monat bevorsteht.

Ein Blick auf den Mai

Der Monat kann effektiv in zwei Kapitel unterteilt werden: vor dem 20. Mai und nach dem 20. Mai.

Vor dem 20. Mai bewegte sich der Preis von Bitcoin größtenteils seitwärts zwischen 60.000 und 66.000 US-Dollar, nachdem er sich von einem Rückgang unter die Marke von 60.000 US-Dollar zu Beginn des Monats erholt hatte. Am 15. Mai gab es einen Preisanstieg, der mit der unerwarteten Abkühlung der Verbraucherpreisinflationszahlen (CPI) einherging, was viele Analysten glauben ließ, dass die Federal Reserve Bank später im Jahr die Zinssätze senken könnte. Am 20. Mai folgte eine weitere Rallye, bei der der Preis erstmals seit dem Ausverkauf Anfang April über die wichtige Marke von 70.000 US-Dollar stieg.

Ethereum verbrachte den größten Teil des Monats knapp über oder unter 3.000 US-Dollar. Die Wende kam jedoch am 20. Mai, als der Preis der ursprünglichen Kryptowährung für Smart Contracts um mehr als 20% stieg. Die Rallye folgte Berichten zufolge darauf, dass die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) möglicherweise ihre Meinung hinsichtlich der Zulassung eines Ethereum Exchange Traded Fund (ETF) geändert hatte. Den Ethereum-Rallye folgten die meisten anderen Kryptowährungen, darunter Solana, Uniswap und einige weitere, die ebenfalls zweistellige Renditen in den folgenden Tagen zeigten. Die Investoren beobachten nun genau die Entwicklungen im Bereich der Krypto-ETFs sowie Trends bei der Inflation und den Zinssätzen.

Was passiert im Juni?

ETH Belgrad Konferenz

  • Datum: Montag bis Mittwoch, 3. bis 5. Juni
  • Warum Anleger interessiert sind: Diese Veranstaltung ist Teil der größeren Belgrad Blockchain Week und konzentriert sich auf die Entwicklung von Ethereum. Es werden Diskussionen und Präsentationen von führenden Persönlichkeiten der Ethereum-Community erwartet, was möglicherweise das Interesse und die Investitionen in Ethereum und verwandte Projekte fördert.

US-Arbeitslosenquote und Non-Farm-Payrolls

  • Datum: Freitag, 7. Juni
  • Warum Anleger interessiert sind: Die US-Arbeitslosenzahlen dienen als wichtiger Indikator für den allgemeinen Gesundheitszustand der US-Wirtschaft.
  • Was letzten Monat passiert ist: Die Zahlen für April des Bureau of Labor Statistics zeigten eine Abkühlung bei den US-Jobzahlen, wobei die jährlichen Löhne erstmals seit Jahren unter 4% fielen.

US-Inflationsrate und Entscheidung der US-Notenbank zu den Zinssätzen

  • Datum: Mittwoch, 12. Juni
  • Warum Anleger interessiert sind: Die Inflationsrate in den USA wird die Pläne der US-Notenbank bezüglich der Zinssätze bestimmen, die am selben Tag wie die Veröffentlichung der neuesten Inflationszahlen bekannt gegeben werden.
  • Was letzten Monat passiert ist: Die April-Zahlen des Consumer Price Index (CPI) aus den USA zeigten eine unerwartete Abkühlung der Inflation. Die Zinssätze blieben unverändert.

BTC Prag Konferenz

  • Datum: Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. Juni
  • Warum Anleger interessiert sind: Diese bedeutende Bitcoin-Konferenz in Prag bringt wichtige Akteure im Bitcoin-Ökosystem zusammen, um über den aktuellen Stand und die Zukunft von Bitcoin zu diskutieren.

Diese Informationen stellen keine finanzielle, steuerliche, rechtliche, investmentbezogene oder sonstige Beratung dar; sie rufen auch nicht zum Handel auf. Die Informationen dienen ausschließlich als allgemeiner Marktkommentar für Informationszwecke. Bevor Sie eine Entscheidung treffen oder eine Handlung in Bezug auf Ihre Finanzen vornehmen, sollten Sie einen qualifizierten Finanzberater konsultieren.



Quelle: Luno Blog