Kryptozahlungen und die Zunahme von Krypto-Kriminalität

Einführung in die Krypto-Sicherheit

Mit der Einführung von Kryptozahlungen als Alternative zu traditionellen Transaktionen ist auch die Kriminalität im Zusammenhang mit Kryptowährungen gestiegen. Laut Business Standards wuchsen die Verluste durch Krypto-Betrug im Jahr 2023 um 54 %. Andererseits berichtete Reuters, dass im letzten Jahr Kryptowährungen im Wert von mindestens 24,2 Milliarden US-Dollar an illegale Krypto-Wallet-Adressen gesendet wurden. Diese Wallets waren mit Terrorismusfinanzierung, Betrügereien und Verstößen gegen Sanktionen verbunden. Dies ist alarmierend für Unternehmen, die Kryptozahlungen akzeptieren. In diesem Blog betrachten wir einige wesentliche Strategien, um Ihre Kryptowährungs-Wallets vor Hacks, Betrug oder Angriffen zu schützen.

Gefahren durch Phishing

Phishing ist eine gängige Methode, mit der Betrüger Menschen sowohl im Kryptobereich als auch in traditionellen Systemen täuschen. Sie geben sich als vertrauenswürdige Unternehmen oder Krypto-Projekte aus, um private Informationen wie Anmeldeinformationen oder private Schlüssel zu stehlen. Sie verwenden möglicherweise gefälschte Websites, E-Mails oder soziale Medien, um Sie dazu zu verleiten, Ihre wertvollen Informationen preiszugeben. In einem Artikel, der auf dem Block veröffentlicht wurde, stahlen Betrügereien, die sich als Krypto-Aktivitäten ausgaben, im Jahr 2023 fast 300 Millionen US-Dollar.

Krypto-Malware und Angriffe

Krypto-Malware ist bösartige Software, die Hacker verwenden, um Krypto-Jacking zu betreiben. Das bedeutet, sie kapern die Rechenleistung des Computers von Benutzern, um ohne deren Erlaubnis Kryptowährungen zu schürfen. Sogar wenn ein Benutzer nie Kryptowährungen verwendet hat, könnte der Computer dennoch gefährdet sein. Im Jahr 2023 erpressten Cyberkriminelle mit Ransomware-Angriffen über 1,1 Milliarden US-Dollar von Opfern, einschließlich jenen in Sektoren wie Krankenhäusern, Schulen und großen Unternehmen.

Anzeichen für einen kompromittierten Krypto-Wallet

Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitstipps

Unautorisierte Transaktionen: Wenn Sie unerwartete Übertragungen oder Abhebungen von Ihrem Konto feststellen, könnte dies bedeuten, dass jemand ohne Erlaubnis auf Ihr Konto zugegriffen hat.

Irregularitäten im Saldo: Wenn Ihr Kryptosaldo plötzlich sinkt und Sie keine Transaktionen getätigt haben, könnte dies bedeuten, dass jemand auf Ihr Konto zugegriffen oder Ihre Krypto gestohlen hat.

Scheitern beim Login: Wenn Sie ständig Benachrichtigungen über fehlgeschlagene Login-Versuche oder erfolgreiche Logins von Geräten erhalten, die Sie nicht erkennen, könnte dies bedeuten, dass jemand versucht, mit Ihren Anmeldeinformationen auf Ihr Konto zuzugreifen.

Sicherheitsstrategien für Ihren Krypto-Wallet

Multi-Signature Wallets und Zwei-Faktor-Authentifizierung

Single-Signature Wallets eignen sich gut für Einzelpersonen, aber nicht für DAOs. Deshalb sind Multi-Signature Wallets besser. Mit Multi-Signature Wallets ist die Zustimmung von mehr als einer Person erforderlich, damit eine Transaktion stattfinden kann.

Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) fügt Ihrem Wallet eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Verschiedene Wallets haben unterschiedliche Methoden zur Durchführung der 2FA. In der Regel fordern sie Sie auf, einen Code aus Ihrer E-Mail oder Ihrem Telefon zu erhalten, um zu beweisen, dass Sie es sind, der versucht, sich anzumelden. Einige Wallets ermöglichen es Ihnen sogar, Dinge wie Ihren Fingerabdruck oder Apps wie Google Authenticator als Teil des 2FA-Prozesses zu verwenden.

Weitere Schutzmaßnahmen

Die Verwendung von Burner-Wallets für Airdrops, die Sicherung Ihrer Seed-Phrase und Passwörter sowie die Entscheidung für eine Cold Storage sind weitere wichtige Schritte, um die Sicherheit Ihrer Kryptowährungs-Wallets zu gewährleisten. Seien Sie sich bewusst über Phishing und andere Angriffsarten und teilen Sie Ihre persönlichen Informationen nicht leichtfertig.

Die Sicherung Ihres Kryptowährungs-Wallet vor Betrug und anderen Bedrohungen erfordert eine Kombination aus Sorgfalt, Bewusstsein und den richtigen Werkzeugen. Durch die Befolgung dieser Praktiken können Sie das Risiko von Hacks und Betrug minimieren und sicherstellen, dass Ihre digitalen Vermögenswerte sicher und geschützt bleiben.



Quelle: CoinRemitter Blog